PRO-BONO-CAMP 2022

„Es war eine sehr aufregende, ereignisreiche und vielseitige Woche!“, so fasst Helene Zimmermann, Leiterin Wissen für Non Profits im Haus des Stiftens, das PRO-BONO-CAMP 2022 zusammen. Die einwöchige, digitale Wissensvermittlung, die dieses Jahr vom 7. bis 11. November 2022 stattfand, bringt engagierte Mitarbeitende aus unterschiedlichen Unternehmen mit Vertreterinnen und Vertretern von Non-Profit-Organisationen zusammen. In insgesamt 20 verschiedenen Online-Einzelcoachings und neun Webinaren erhielten Non-Profit-Organisationen kostenlos Unterstützung und profitierten von dem Wissen der Corporate Volunteers.

Mehr NPOs, mehr Volunteers, mehr Engagement
„Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr das PRO-BONO-CAMP so gut ankam und wir erneut so viele NPOs erreichen konnten.”, resümiert Helene Zimmermann.

Insgesamt haben im diesjährigen PRO-BONO-CAMP 437 Corporate Volunteers 464 Non-Profits Vertreterinnen und Vertreter in Einzelcoachings unterstützt und ihnen Inspiration und Motivation für aktuelle Herausforderungen mit auf den Weg gegeben. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es 356 Corporate Volunteers und 326 teilnehmende Non-Profit-Organisationen.

Weitere 10 Referenten haben Webinaren gehalten, dessen Themen von Hybriden Arbeitswelten über Online-Fundraising bis hin zu Recruiting Strategien im Non-Profit-Sektor reichten. Diese Webinare verzeichneten circa 1.700 Teilnahmen. Im vergangenen Jahr waren es 925 Webinarteilnahmen.

Die hohe Nachfrage der NPOs, aber auch das enorme Engagement der Corporate Volunteers – bei denen einige bereits zum zweiten Mal mitgewirkt und ihre Zeit gespendet haben – zeigt, wie wichtig solche Pro-bono-Angebote für die Non-Profit-Welt sind und dass Mitarbeitende aus Unternehmen soziale Wirkung entfalten wollen. Das spiegelt sich auch in den Rückmeldungen der NPOs und Volunteers wider.

„Ich fand es spannend, einen anderen Blickwinkel einzunehmen und die Herausforderungen einer NPO kennenzulernen, die teilweise vergleichbare und teils ganz andere Schwierigkeiten als unsere Firmen mit sich bringen.“ Ein Volunteer

 

„Die Organisation ist super und auf Augenhöhe gestaltet. Ich war bereits zum 2. Mal dabei und bin begeistert vom netten Umgang und der tollen Auswahl an Ansprechpartnern aus Unternehmen.“ Ein/e NPO-Vertreter:in

 

„Einen Einblick in die Arbeit einer NPO zubekommen war extrem spannend und es war ein wirkliches Aha-Erlebnis, dass mein Wissen tatsächlich so schnell weiterhelfen kann. Das motiviert mich, mich auch zukünftig und vielleicht auch viel regelmäßiger zu engagieren“ Ein Volunteer

 

„Mein Volunteer hatte ein super Gespür für die Knackpunkte und wie sie theoretisches Wissen greifbar macht. Dadurch habe ich für ein schon lange existierendes Problem eine Lösungsstrategie an die Hand bekommen.“ Ein/e NPO-Vertreter:in

Eine Umfrage im Nachgang an das PRO-BONO-CAMP an alle Teilnehmenden belegt zudem, dass 99 % der Corporate Volunteers erneut teilnehmen würden, bei den NPO-Vertreterinnen und Vertretern sind es 98 %. „Dieses positive Feedback motiviert uns sehr, und es zeigt uns, dass wir mit dem PRO-BONO-CAMP schon ganz viel richtigmachen. Wir freuen uns schon auf die nächste Edition in 2023!“, so Elena Schleicher, Projektleiterin des PRO-BONO-CAMPs.

Ein Angebot des Haus des Stiftens
Das PRO-BONO-CAMP ist ein Angebot des Haus des Stiftens, möglich gemacht durch die freundliche Unterstützung von Amazon, BNP Paribas, BioNTech, Capgemini, Disney, EY, Hays, Kontora Family Office, PwC, Salesforce, SAP, Steelcase und 437 engagierten Corporate Volunteers, die ihr Wissen und ihre Zeit für gemeinwohlorientierte Projekte und Organisationen spendeten.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Das PRO-BONO-CAMP findet erneut in 2023 statt – bleiben Sie mit uns in Kontakt, um frühestmöglich informiert zu sein. Zu unseren Newslettern.

Foto: deagreez, stock.adobe.com

Kommentare sind geschlossen.